Heute hat A. Geburtstag

Lieber A.,
ich wünsche Dir alles Gute zum Geburtstag.

A., die Montenbikelegende aus dem Mittelfeld, wuchs auf in der Nähstube von Karin in Dortmund, Lütgendortmund. Er ist einer, der Alles fährt, aber niemals putzt. Auch nicht sein Bike. Dafür hat er die Geschichten. Immer was zu erzählen. Die machen jeden Anstieg zum Theater, im positiven Sinne des Wortes. Zum Beispiel die von Olga Soldata oder die von Karin Sonnenschein. Oder die von Eva. Oder die von Karin Oslowski? Wobei die Geschichte von Karin Sonnenschein eigentlich eine des Radwanderers ist. Jahrelang hatte ich sämtliche Ferienwochen in Koudekerke an der Nordsee verbracht. Und das waren ganz schön viele Wochen. Täglich zogen wir mit dem Bollerwagen und meinen drei Schwestern gen Strand. Meine Eltern waren Lehrer, hatten dort ein Häuschen und daher waren wir eigentlich fast immer dort. Irgendwann wollten sie dann zur Abwechslung in die Berge. Sie buchten die Familienpension xxx in Südtirol. Der Radwanderer war damals noch kein Radwanderer. Dafür träumte er von einer Karriere beim FC und ging morgens und Nachmittags in den Obstgärten rund um die Pension joggen. Für die Fitness. Dann organisierte die Pension ein Fußballturnier: Mütter gegen die Söhne. Der Radwanderer spielte bei den Müttern und führte sie zu einem legendären Sieg. Das gefiel auch Karin Sonnenschein aus Schwelm, die ebenfalls mit ihren Eltern in der Pension wohnte. Ich glaube auf jeden Fall, dass es ihr gefallen hat. Beim abendlichen Tischtennis im Keller der Pension kam der Radwanderer ihr näher und sie ihm, glaubt er sich erinnern zu können. Blicke schlugen ineinander, wie das nur bei Teenagern funktioniert oder bei Blitzen. Ich habe Karin dann bis heute nicht vergessen. Oder besser gesagt, habe ich mich genau da wieder an sie erinnert, als A. erzählte das seine liebliche Gemahlin aus Schwelm stammt. Genau in diesem Moment schoss sie mir wieder durch den Kopf: Karin Sonnenschein! Kaum den Namen genannt, wurde die Verbindung klar: Karin Sonnenschein war Schulfreundin der Gemahlin. Doch eigentlich sollte es heute um A. gehen. Da fällt mir Olga Soldata ein. Ein Name, der auch die Kakaoschönheit auf einer Packung Kaaba schmücken könnte. Oder Karin Koslowski, aber lassen wir das.
Lieber A.,
danke für Olga, danke für die Karins und all die anderen Geschichten! Lass es dir gut gehen! Wir sehen uns im Westen der Republik.

Weitersagen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • PDF
  • Add to favorites

1 Antwort auf „Heute hat A. Geburtstag“


  1. 1 Tschaikolinsky 08. März 2011 um 21:10 Uhr

    halloo radwanderer,

    sehr gut verfasster artikel mit beschreibungen, die zu 100 % den tatsachen entsprechen.

    nur eine klitztkleine fussnote als korrektur: nicht karin sondern ihr bruder, uwe sonnenschein, ging mit meiner frau gemahlin auf einer schule. alles weitere stimmt: auch von dritter seite wurde mir bestätigt, dass karin sonnenschein wirklich sehr nett anzusehen war.

    eins zeigt sich bei dieser geschichte auch wieder: die welt ist doch ein dorf und die bergische stadt schwelm ist auch nicht viel größer.

    darauf ein gutes schwelmer bernstein-pils oder ein bremme-bier aus wuppertal. prost und bis bald in aachen, für uns, unser zur welt.

    und wa

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.