Dusika – Mondän und Schön

Dusika, oh Dusika, du hast es versucht, wie konnte ich nur widerstehen. Dein zartes Hellblau ließ meine Augen tränen, mein Herz ergoss sich über deine polierten Edelstahlmuffen. Hätte jemand mir längere Beine gegeben, ich würde dich mit ihrem gleichmäßigen Tritt quälen, vielleicht verwinden und auf jeden Fall treten.

Du dachtest mich zu verführen, ich habe mich mitreißen lassen. Anfangs fand ich es nett mit dir, später fehlten mir Lötstellen für die Schaltung und die richtige Einbauweite. Außerdem bist du einen Hauch zu groß für mich.

Daher haben wir bald festgestellt, dass wir nicht miteinander können: Du bist trotz all dem eine Wucht, eine stolze Figur!

Ciao Dusika

P.S.: Der Dusika-Rahmen hängt weiterhin in Wien an einer Wand des sehr sympathischen Fahrradladens La Bicicletta.

Weitersagen
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • PDF
  • Add to favorites